In jedem Fall arbeiten wir uns in die baulich infrastrukturellen Inhalte der Aufgabenstellung ein. Zunächst auf Basis der Pläne des Objektes. Wir benötigen dafür neben den Bauplänen des Objektes möglichst detaillierte Pläne der technischen Infrastruktur (Heizung, Klima, Sanitär, Elektro (Mittelspannung und Schwachstrom) etc. Ist es ein Neubau, prüfen wir die Vorgaben des Nutzers oder noch besser, erarbeiten diese mit dem Nutzer im Rahmen von Workshops.
Die Maßnahmenempfehlungen sind objektspezifisch und realitätsbezogen. Sie berücksichtigen zudem auch Kosten- und Nutzenabwägungen. Sie werden von uns also keine idealtypischen Empfehlungen erhalten, die nicht mit vertretbarem Aufwand realisierbar sind. Wir benennen Ihnen auch die Bereiche und Maßnahmenvorschläge, welche wir für vorrangig halten. Insofern erhalten Sie auch Prioritätenaussagen und können darauf Ihre Entscheidungen und Budgetierung der Umsetzung aufbauen.
 
Um einen optimalen Schutz gewährleisten zu können, umfassen unsere Konzepte je nach Bedarf auch die Zusammenarbeit mit der Polizei und den Staatsanwaltschaften. Zum Leistungsangebot gehört ebenso die Beratung für eine technische Sicherheitsausstattung, wie z.B. Gefahrenmeldeanlagen und Videoüberwachung.


Im Rahmen des Objektschutzes bieten wir folgende Dienstleistungen an:
- Zutrittskontrollen für Gebäude und Anlagen
- Werkschutz
- Baustellenbewachung
- Technische Gebäudesicherung
- Kontrollfahrten mit Funkstreifenwagen oder mit Fahrradstreifen
- Kontrollen auf äußere Verschlusssicherheit und Unversehrtheit
- Öffnung und Schließung von Zugängen
- Überwachung des Personen- und Fahrzeugverkehrs
- Besucherbetreuung
- Lieferantenabfertigung
- Schlüsselverwaltung
- Überwachung von Gefahrenmeldeanlagen
- Urlaubsbewachung


- Hundevermietung
  eigens dafür ausgebildete Hunde für die Absicherung von Objekten
  Hauptsächlich im Außenbereich und zugleich preiswerte Alternative.